CRM Vergleich – Pipedrive vs. 4 Alternativen

Online-Vertriebsberatung - CRM Vergleich - Pipedrive vs

Erstellt von Güray Cataltepe

Okt 20, 2020

In unserem CRM Vergleich werden wir dir Pipedrive mit 4 Alternativen gegenüberstellen. Dabei werden wir kein Blatt vor den Mund nehmen – so wie immer – und dir die nackte Wahrheit präsentieren.

Ein CRM wird immer wichtiger, da wir durch die Digitalisierung enormes Potenzial aus unseren vertrieblichen Arbeiten herausschöpfen und gleichzeitig unsere Zeit besser organisieren können.

Willst du wissen, welche 5 Funktionen ein CRM benötigt? Hier erfährst du, worauf du achten solltest, damit ein CRM deinen Vertrieb entlasten kann.

Dabei ist es jedoch nicht einfach, für sich und sein Unternehmen ein passendes CRM zu finden, dass deinen Vertrieb mehr unterstützt als es ihn herausfordert.

Deshalb kann dir dieser CRM Vergleich helfen, ein passendes Tool zur für dich zu finden.

Online-Vertriebsberatung - CRM Vergleich - Pipedrive versus

7 Anzeichen dafür, dass dein CRM Vergleich mit nichts zu vergleichen ist

Weil du vergleichst, hast du deine eigenen Kriterien und Anforderungen, die ein CRM erst lösen muss, damit du es für dich als #1 CRM wählst.

7 Anzeichen dafür, dass du bereits ein gutes Vergleichsschema für dich gefunden hast:

  1. Du checkst die Social Media Profile der Unternehmen, damit du betrügerische Copycat’s ausschließen kannst und begutachtest sogar ihren gesamten Content.
  2. Du erkennst in deinem CRM Vergleich direkt ein gutes von einem weniger guten, weil du den Kundensupport checkst und weißt, dass ein gutes Unternehmen seinen Kunden gerne jederzeit zu Seite steht.
  3. Weil du automatisch schon nach cloudbasierten CRM-Lösungen suchst, die keinen manuellen Update-Aufwand von dir erfordern.
  4. Es ist dir wichtig, dass sich die Software mit über die Jahre aufgekommenen Erfahrungen seiner Kunden nach und nach zu einem einfachen CRM Tool entwickelt wird und das Entwickler-Team im ständigen Feedback mit seinen Kunden ist, um genau diese Herausforderungen abdecken zu können.
  5. Weil du weißt, dass es wichtig ist, die Gespräche, die du mit Kunden führst, in Daten auswerten zu können und du daher nach einer einfachen und nicht komplizierten Lösung suchst, damit du deine Meetings durch Auswertungen zielgerichteter gestalten kannst.
  6. Du suchst nach negativer PR und wenn du sie findest, das CRM für dich keinesfalls infrage kommt.
  7. Du liest die Erfahrungsberichte der Kunden durch und vergleichst dazu, wie das Unternehmen auf diese Bewertungen reagiert.

Worum geht es in diesem CRM Vergleich?

Wir werden Pipedrive mit den derzeit gängigsten CRM Systemen, wie Hubspot, Salesforce, Zoho und Copper vergleichen. Erwarte keinen umfangreichen CRM Vergleich. Wir begutachten die Faktoren, die für uns als CRM Kunde wichtig sind, damit wir uns gut aufgehoben fühlen.

Eins möchten wir sicher alle nicht: Hinter das Licht geführt werden mit irgendwelchen versteckten Kosten, nur weil das Angebot so verlockend war. Marketing ist halt dann doch auch nicht alles.

Unser CRM Vergleich widmet sich also eher den Fragen:

Was bekomme ich für wie viel und wie und in welchen Plänen sind die grundlegenden Funktionen abgedeckt?


Du merkst schon, dass die Frage sehr scharf hinterfragt, da grundlegende Funktionen an sich bereits von Beginn an dabei sein sollten.

Funktionen, die wir in unserem CRM Vergleich beispielsweise berücksichtigen:

Kostenlose TestversionPreis pro Nutzer
KontaktsynchronisationKalendersynchronisation
Anpassbare BerichteE-Mail Integration
Künstliche IntelligenzDatenspeicher
VertriebspipelinesSupport
E-Mail Vorlagenund viele mehr…

Faktoren, die wir in unserem CRM Vergleich berücksichtigen

Doch lass uns direkt reinspringen, was sagst du?

Pipedrive versus – Der CRM Vergleich

Pipedrive vs. HubSpot

Online-Vertriebsberatung - CRM Vergleich - Pipedrive vs Hubspot
Pipedrive vs. HubSpot

Eine neue Welle von Geschäftsanforderungen zeigt, dass CRM-Software heute eine vollständig geladene Kommunikationssuite sein muss, die ein Telefonsystem, E-Mail-Integration und Live-Chat umfasst.

Die Notwendigkeit, Leads, Kontakte und Dokumente zu verwalten, hat sich weiterentwickelt. Teure Anwendungen, die Gebühren pro Benutzer erheben, zahlen sich schon lange nicht mehr aus.

In diesem CRM Vergleich zwischen Pipedrive vs. Hubspot zeigen wir dir die wesentlichen Faktoren, die du unserer Meinung nach kennen solltest.

JaKostenlose TestversionJa
12,50 € – 99 €Preis pro Nutzer36,80 € – 1.104 €
Nicht limitiert, alle PläneVertriebspipelinesLimitiert, alle Pläne
Nicht limitiert, alle PläneKontakteLimitiert, alle Pläne
Nicht limitiert, alle PläneKalenderLimitiert, alle Pläne
Nicht limitiert, ab 2. PlanE-Mail VorlagenLimitiert, alle Pläne
Nicht limitiert, ab 2. PlanProduktkatalogLimitiert, höhere Pläne
Ab 2. PlanWiederkehrende UmsätzeLimitiert, höhere Pläne
Alle PläneAnpassbare BerichteLimitiert, höhere Pläne
Alle Pläne24/7 SupportNur höchster Plan

Pipedrive vs. HubSpot – der CRM Vergleich

Pipedrive vs. HubSpot – deine Vertriebspipelines und Kontakte sind in deinem CRM das Wichtigste

Die Vorteile einer visualisierte Vertriebspipeline sind vielseitig. In einer gut visualisierten Vertriebspipeline siehst du beispielsweise auf Anhieb:

  • Wie viel Deals in deiner Pipeline aktuell sind, damit du dir selbst eine gute Auslastung gewährleisten kannst.
  • Deals, die mit oberflächlichen Informationen versehen sind, wie: Deal-Name & -Wert, Organisation/Kontakt.
  • Prognosemöglichkeit, durch Abschlusswahrscheinlichkeiten in Deals.

Du siehst also nicht nur oberflächliche Informationen, die reichen, um besser zu verstehen, was gerade vorgeht, sondern könntest zum Beispiel mit mehreren Vertriebspipelines deine Verkäufe besser organisieren.

Viel mehr noch, du bist flexibler, was deine Prozesse betrifft, wenn deine Kunden beispielsweise mehrere Prozesse durchlaufen.

Ja, wir wissen, klingt etwas kompliziert, aber stell dir das so vor:

Du hast eine Vertriebspipeline, die für deinen ersten Verkauf zuständig ist. Immer, wenn du diesen Deal gewonnen hast, also sprich der potenzielle Neukunde zum Bestandskunden wird, beförderst du diesen Deal in deine – sagen wir – ‚‚Bestandskunden-Pipeline‘‘.

Du fragst dich vermutlich, was das für einen Hintergrund hat?

Der tatsächliche Mehrwert ist, dass du deine Verkäufe einfacher organisieren kannst. Die Bestandskunden-Pipeline hat andere Aktivitäten bzw. vertriebliche Aufgaben, auf die es ankommt, als deine Neukunden-Pipeline.

Außerdem sortierst du somit deine neu eintreffenden Erstkunden von deinen Bestandskunden und kannst so wertvolle Erkenntnisse darüber gewinnen, wer dir die meisten Umsatzerlöse einbringt.

Sind es bei dir eher deine Neukunden oder deine Bestandskunden?

5 Gründe, warum Pipedrive vs. Hubspot gewinnt

  1. Simpler – dank des Kanban-Stils kannst du deine Deals in deiner Vertriebspipeline einfach per Drag-and-Drop verschieben und mit Import2 deine Daten im nicht limitierten Datenspeicher jederzeit ganz einfach aktuell halten.
  2. Vielseitiger – unabhängig von deinem gewählten Plan erhältst du in Pipedrive bereits die Funktionen, die dich beim Verkaufen unterstützen. Egal, ob E-Mail oder Kalendersynchronisation – viele grundlegenden Funktionen erhältst du bereits im Essential Plan ab 12,50 € pro Nutzer.
  3. Durchgehender Support – ganz davon abgesehen, dass du unseren Support erhältst, hat Pipedrive auch seinen eigenen 24/7 Support für dich. Du kannst sicher sein, dass du nicht den größten Pipedrive-Tarif brauchst, um vom 24/7 Support zu profitieren, weil ihn jeder Plan bereits inklusive hat.
  4. Mobil überlegen – damit du mit der rasanten Geschwindigkeit der Vertriebswelt mithalten kannst, ist es wichtig, dass du auch von unterwegs und jederzeit auf alles zugreifen kannst, was du benötigst. Benutzer bewerten die App: IOS Bewertung: 4,8/5, Android Bewertung: 4,4/5.
  5. Geringere Kosten – ein kleines Team von 5 Personen hat mit Pipedrive, bereits ab 62,50 € (5 x 12,50 €) sehr überschaubare Kosten.

Pipedrive vs. Hubspot – unser kleines Fazit

In unserem CRM Vergleich geht es nicht ausschließlich um die Funktionen, sondern auch darum, ob du damit arbeiten kannst. Natürlich ist auch der Preis ein wichtiger Faktor. Schließlich müssen wir Kosten und Nutzen gegenüberstellen.

Neben dem Preis ist uns persönlich die umfangreiche Möglichkeit, verschiedene Pakete zu buchen, viel zu kompliziert. Also, willst du eher ein CRM Tool oder brauchst du etwas für dein Marketing? Oder doch eher Service?

In Ordnung, wir wollen nicht weiter übertreiben, da wir uns sonst unseriös machen würden, wenn wir uns über einen Anbieter echauffieren. Nehmen wir aber an, du hast 6 Nutzer. Das sind: deine Vertriebsleitung, 1 Kopf im Marketing, ein 3-köpfiges Vertriebsteam und du.

Pipedrive verlangt dafür ca. 300 € während du bei Hubspot ca. 380 €, somit 80 € im Monat mehr bezahlst. Muss das sein, fragen wir uns?

Mit diesen 80 € kann ich als Chef die Motivation meiner Mitarbeiter heben, wenn ich sie zum Abendessen einlade oder eine richtig große Party-Pizza ins Büro bestelle. Und das hat langfristig mehr Erfolg als ein CRM, das nicht deinen Anforderungen entspricht.

Erfahre hier mehr über Pipedrive vs. Hubspot.

Du findest, dass Pipedrive deinen Anforderungen gerecht werden kann? Wenn du möchtest, kannst du Pipedrive hier 30 Tage lang ohne Angabe einer Kreditkarte oder Zahlungsmodalität völlig kostenfrei testen.

Danach erkennst du vielleicht besser, was dir wichtig ist.

Pipedrive vs. Salesforce

Online-Vertriebsberatung - Pipedrive vs Salesforce
Pipedrive vs. Salesforce

Was CRM angeht, ist Salesforce Marktführer, keine Frage. Aus Erfahrungen, die uns mitgeteilt wurden, zeigt sich jedoch, dass ein CRM nicht komplex sein darf, wenn unterschiedliche Menschentypen damit arbeiten sollen.

Diesen Faktor gilt es nämlich am meisten zu berücksichtigen. Stell dir deshalb die Frage, ob das CRM eine einfache und benutzerfreundliche Arbeitsoberfläche bietet.

Komplexe und große Systeme haben den Nachteil, dass sie für kleine Vertriebsteams viel zu umfangreich sind und das stört dann den Arbeitsfluss.

Lass uns doch gemeinsam Pipedrive vs. Salesforce antreten:

JaKostenlose TestversionJa
12,50 € – 99 €Preis pro Nutzer20 € – 240 €
Nicht limitiert, alle PläneDatenspeicherLimitiert/extra Kosten, alle Pläne
Nicht limitiert, alle PläneBenutzerdef. DatensätzeLimitiert/extra Kosten, alle Pläne
Nicht limitiert ab 2. PlanE-Mail-PostfachLimitiert/Extrakosten, alle Pläne
Nicht limitiert, alle PlanKünstliche IntelligenzLimitiert/extra Kosten, alle Pläne
Alle PlänePrognosenHöhere Pläne
Alle PläneBenutzerberechtigungenAb 2. Plan
Alle PläneGoogle Apps IntegrationHöhere Pläne/Extrakosten
Alle Pläne24/7 SupportHöhere Pläne/Extrakosten

Pipedrive vs. Salesforce – der CRM Vergleich

Pipedrive vs. Salesforce: Dein Unternehmen. Deine Ziele. Dein CRM

Klare und einfache Anpassungsmöglichkeiten sind für dein Unternehmen entscheidend, weil du dich nicht gleichzeitig um deinen Vertrieb und dein CRM kümmern kannst.

Es steht definitiv außer Frage, dass Salesforce kein gutes CRM sei. Ganz im Gegenteil. Komplexe Organisation mit großen Teams haben andere Anforderungen, wie beispielsweise unser Business.

Kleine und mittlere Vertriebsteams haben mit Pipedrive eine einfache Möglichkeit, ihren eigenen Vertriebsprozess ganz einfach abzubilden und mit selbst erklärenden Automatisierungen den Datenaufwand zu reduzieren, damit sie sich auf die wichtigen vertrieblichen Aufgaben fokussieren können.

Und genau hier liegt nämlich der Schlüssel zu Erfolg mit einem CRM. Die Einfachheit der Bedienung, klare visuelle Objekte auf der Benutzeroberfläche, die uns zeigen, wie es um unsere Verkäufe steht und Auswertungen, die in einem anpassbaren Dashboard kinderleicht auszuwerten sind.

Wenn du wissen willst, warum Pipedrive Salesforce als #1 CRM übertrifft, dann kannst du das gerne hier nachlesen.

5 Gründe, warum Pipedrive vs. Salesforce gewinnt

  1. Einfach zu bedienen, weil du mit der Kanban-Lösung per Drag-and-drop deine Deals in der Pipeline durch die Phasen schieben kannst.
  2. Wettbewerbsfähiger Preis, egal, wie groß dein Unternehmen ist – am Ende des Tages kommt es immer nur darauf an, welche Farbe bzw. Term unter dem Strich steht.
  3. Potenzial zur Skalierung, da hierfür messbare Werte notwendig sind, damit du erkennst, was in deinem Unternehmen funktioniert und was nicht.
  4. Keine Limits, im Datenspeicher, Adressbuch, Vertriebspipelines oder Datenfelder, die du zur Leadqualifizierung benötigst und deine Vertriebsperformance mit den wichtigsten Zahlen deines Unternehmens auszuwerten und zu steigern.
  5. Unterstützung, von einem lösungsorientierten Support Team, auf das du dich 24/7 verlassen kannst. Egal, welchen Plan du gewählt hast. Pipedrive und wir stehen immer an deiner Seite.

Pipedrive vs. Salesforce – unser kleines Fazit

Du kennst sicher den Spruch: Weniger ist mehr. Weniger administrativer Aufwand bedeutet für dich als Verkäufer, dass du mehr Zeit hast, dich auf die Aufgaben im Vertrieb zu konzentrieren, die dich erfolgreich machen.

Wir wollen flexibel sein und daher ist es uns wichtig, ein einfach zu bedienendes Basis-System zu haben, dass uns gleichzeitig ermöglicht mit weitere einfach zu bedienenden Systemen zu kommunizieren und uns als Nutzer einen klaren Mehrwert bietet.

Was wir brauchen ist ein CRM-Tool, dass uns die Möglichkeit gibt, weitere Software-Tools wie beispielsweise Mailchimp anzubinden, damit wir unsere Marketingkampagnen besser überwachen können.

Oder Leadfeeder, um zu verstehen, was unsere B2B Seitenbesucher von uns erwarten, damit wir die Customer Journey auf unserer Webseite verbessern können.

Pipedrive vs. Salesforce hat dich davon überzeugt, eine Demo zu testen und herauszufinden, ob dein Unternehmen durch und mit Pipedrive einfacher wachsen kann? Dann kannst du dir per Klick auf den Button dein Pipedrive Testaccount erstellen, der nach 30 Tagen automatisch abläuft.

Pipedrive vs. Zoho

Onnline-Vertriebsberatung - Pipedrive vs. Zoho
Pipedrive vs. Zoho

Hinter all den komplexen Prozessen, die in einer CRM abgebildet werden sollen, ist nichts wichtiger, als die Einfachheit, diese abbilden zu können. Es sollte für dich einfach sein, deinen Vertriebsprozess so abzubilden, damit du deine Verkäufe organisieren kannst.

Außerdem ist es wichtig, dass dein Vertriebs- bzw. Marketingteam und du ohne weitere Umstände mit einem CRM Tool arbeiten können. Damit meinen wir wie so oft:

Wenn das CRM nichts taugt, weil dein Team oder du nicht damit arbeiten können, warum sich weiterhin damit herumärgern?

Das ist keine subtile Mitteilung an dich, dich für Pipedrive zu entscheiden. Es kann ja auch vorkommen, dass Pipedrive einfach nichts für dich ist.

Uns ist wichtig, dass du dir bewusst machst, dass es nicht nur Funktionen sind, die du beachten solltest, sondern viel mehr, ob deine Mitarbeiter und du damit, also mit einem CRM Tool, zurechtkommen.

JaKostenlose TestversionJa
12,50 € – 99 €Preis pro Nutzer12,00 € – 55 €
Alle PläneKontaktsynchronisationHöhere Pläne
Alle PläneKalendersynchronisationHöhere Pläne
Alle PläneE-Mail IntegrationLimitiert, höhere Pläne
Nicht limitiert, alle PlanKünstliche IntelligenzAb 4. Plan
Alle PläneNutzerbeschränkungHöhere Pläne
Nicht limitiert, alle PläneBenutzerdefinierte FelderAb 2. Plan
Alle PläneBenutzerdefinierte BerichteLimitiert, höhere Pläne
Nicht limitiert, alle PläneDatenspeicherLimitiert, Extrakosten, alle Pläne
24/7, alle Pläne, kostenlosSupportNicht 24/7, kostenpflichtig

Pipedrive vs. Zoho – der CRM Vergleich

Pipedrive vs. Zoho: Die Daten deiner Kunden haben die höchste Priorität

Was uns bewusst wird, ist, dass ein großer Datenspeicher vorhanden sein sollte, damit wir unsere Daten auf einer Cloud-basierten Softwarelösung aufbewahren können.

Daten, damit meinen wir im Prinzip alle Kontakte, die wir über die Monate und Jahre geknüpft, uns empfohlen wurden oder wir per Werbung angeworben haben. Unterstützend dazu sind die benutzerdefinierte Felder, die uns dabei helfen, unsere Leadqualifizierung präziser zu gestalten.

Wenn du nämlich auf Anhieb Bescheid weißt, wonach du fragen musst, wirst du dich dadurch nur noch auf die richtigen und erfolgversprechenden Muster konzentrieren, die dir die Abschlüsse erzielen.

5 Gründe, warum Pipedrive vs. Zoho gewinnt

  1. Einfach zu bedienen, weil CRM Tools frustrierend sein können, wenn es um Bedienung und Verwaltung geht.
  2. Unendlich viele Vertriebspipelines, da Neukunden automatisch zu Bestandskunden werden und in eine eigene Vertriebspipeline verschoben werden können, in der andere Aktivitäten verlangt werden.
  3. 24/7 Support, da es wichtig ist, dass du im laufenden Arbeitsalltag ohne Ausfall an deinen Verkäufen arbeiten kannst und jederzeit einen Profi hast, der dir zur Seite steht.
  4. Voll anpassbare Berichte, weil dein Vertrieb nur durch die richtigen Kennzahlen optimiert und skaliert werden kann.
  5. E-Mail Integration, die dazu beiträgt, unsere Kundenkommunikation und somit die Customer Journey zu verbessern.

Pipedrive vs. Zoho – unser kleines Fazit:

Was den Preis angeht, ist Pipedrive Zoho unterlegen. Denn mit maximal 55 € pro Nutzer ist das definitiv eine sehr günstige Möglichkeit, in ein CRM Tool zu investieren.

Da uns persönlich neben den Datenspeicher der Support sehr wichtig ist, ziehen wir Zoho einen ganzen Punkt ab. Das ist wertfrei zu betrachten, da wir eher den Blick auf die Unterstützung setzen, die wir von einem Softwareanbieter erhalten, während wir seine Software nutzen.

Und wann ergibt das am meisten Sinn? Genau dann, wenn wir auch am Arbeiten sind.

Erhalten wir dann nämlich keine Hilfe zu einer bestimmten Frage, die auch mit dem Kunden und dessen Verkaufsprozess zu tun hat, dann geraten wir schnell in Bredouille, wenn uns dieser Kunden im schlimmsten Fall deshalb sogar wegfällt.

Unser Pipedrive vs. Zoho CRM Vergleich hat dich überzeugt? Dann kannst du dir hier deinen kostenlosen Pipedrive Account erstellen und 30 Tage deine Demo ausprobieren.

Pipedrive vs. Copper

Onnline-Vertriebsberatung - Pipedrive vs. Copper
Pipedrive vs. Copper

Auch hier bauen wir immer wieder auf der Einfachheit auf, sodass wir uns langsam doof vorkommen, weil wir sicher sein können, dass du es nun verstanden hast, was in einem CRM Vergleich gegenübergestellt werden sollte, damit du erkennen kannst, welches CRM Tool deinen Anforderungen gerecht werden kann.

Nichts wäre für dich und dein Vertriebs- bzw. Marketingteam anstrengender und nervenaufreibender als ein Tool, das kompliziert ist und mehr frustriert als es motiviert.

Kommen wir zu Pipedrive vs. Copper und schauen wir uns mal an, was die beiden gegenübergestellt zu bieten haben:

JaKostenlose TestversionJa
12,50 € – 99 €Preis pro Nutzer19 $ – 119 $
Alle PläneStatistikenHöhere Pläne
Nicht limitiertBenutzerdefinierte FelderLimitiert
Nicht limitiert, alle PläneNutzer LimitBis zu 3 User
Nicht limitiert, alle PläneKontaktemax. 30.000 Kontakte
JaE-Mail IntegrationJa
JaIntelligente KontaktsucheNein
JaSupport (Chat, E-Mail, Telefon)Ja
JaDatenzentrum in EuropaNein

Pipedrive vs. Copper – der CRM Vergleich

5 Gründe, warum Pipedrive vs. Copper gewinnt

  1. Einfach zu bedienen und mit einer Kundenbewertung von durchschnittlich 4,5 / 5 Sternen wurde Pipedrive zum #1 CRM im Gartner Quadrant gewählt.
  2. Wettbewerbsfähiger Preis, egal, wie groß dein Unternehmen ist – am Ende des Tages kommt es immer nur darauf an, welche Farbe bzw. Term unter dem Strich steht.
  3. Potenzial zur Skalierung, da hierfür messbare Werte notwendig sind, damit du erkennst, was in deinem Unternehmen funktioniert und was nicht.
  4. Keine Limits, im Datenspeicher, Adressbuch, Vertriebspipelines oder Datenfelder, die du zur Leadqualifizierung benötigst und deine Vertriebsperformance mit den wichtigsten Zahlen deines Unternehmens auszuwerten und zu steigern.
  5. Unterstützung, von einem lösungsorientierten Support Team, auf das du dich 24/7 verlassen kannst. Egal, welchen Plan du gewählt hast. Pipedrive und wir stehen immer an deiner Seite.

Hier kannst du mehr über den CRM Vergleich von Pipedrive vs. Copper lesen.

Pipedrive vs. Copper – unser kleines Fazit

Wenn es darum geht, wie wir unsere Daten verwalten, dann haben wir mit Pipedrive den längeren gezogen. Die Vielzahl der benutzerdefinierten Datenfelder, die uns bei der Leadqualifizierung helfen, geben uns immer unsere Richtung an.

Deshalb haben wir mit der Einschränkung von Copper ein Problem, weil wir dadurch gezwungen sind, Einschränkungen als Kompromiss einzugehen, die wir aber nicht bereit sind einzugehen.

Wir wollen unseren Vertriebsprozess abbilden und nicht den von anderen. Darum solltest du darauf achten, was du a) benutzerdefiniert erstellen kannst, b) wie viele Kontakte zu in dem Datenspeicher erstellen kannst und c) ob der Datenspeicher eine Speicherplatzbegrenzung hat, wie beispielsweise Zoho.

Pipedrive vs. Copper – welches CRM kommt für dich infrage? Wenn du dich von Pipedrive überzeugen willst, dann kannst du hier deinen kostenlosen Testzugang einrichten und Pipedrive 30 Tage kostenlos testen.

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem CRM Vergleich geholfen haben, einen klareren Blick über die Möglichkeiten einer Customer Relationship Management Software zu erhalten.

Wenn du allgemeine Fragen zu einem CRM hast oder genaueres über Pipedrive erfahren willst, dann kannst du dir hier direkt dein Beratungsgespräch erhalten.

Wir freuen uns bereits jetzt schon auf ein Gespräch mit dir.

Viele Grüße

dein Max und dein Güray
und das Team der Online-Vertriebsberatung


Haftungsausschluss: Alle Informationen, Preise und Daten wurde zuletzt am 15. Juni 2020 verifiziert. Sollte es in diesem CRM Vergleich Unstimmigkeiten geben, so bitten wir dich, uns diese mitzuteilen, sodass wir diesen Eintrag berichtigen können.

Wenn du wissen willst, wie Pipedrive dich in der täglichen Arbeit unterstützen kann, dann kannst du über diesen Link dein Beratungsgespräch erhalten.

Weitere Artikel

Share This